4. August 2020

Weiterer Firmenzuwachs

Emkon mit Sitz in Kirchlinteln (Landkreis Verden, Niedersachsen) gehört seit 01. August 2020 zur Optima Unternehmensgruppe.
Emkon mit Sitz in Kirchlinteln (Landkreis Verden, Niedersachsen) gehört seit 01. August 2020 zur Optima Unternehmensgruppe. (Quelle: Optima)

EMKON wird Teil der OPTIMA Unternehmensgruppe

Die neue EMKON automation GmbH verstärkt seit 01. August 2020 die Optima Unternehmensgruppe aus Schwäbisch Hall und wird sich auf das Marktsegment Roll-your-own-Tabak fokussieren. In diese fließen auch Vermögensgegenstände der emkon. Systemtechnik, Projektmanagement GmbH in Kirchlinteln (Landkreis Verden, Niedersachsen) ein.

„Die Technologien und das Know-how von Emkon stellen eine ideale Ergänzung unseres Produktportfolios dar“, erklärt Hans Bühler, geschäftsführender Gesellschafter der Optima Unternehmensgruppe. Emkon stellt Maschinenlösungen für das Wiegen und Verpacken von Feinschnitttabak (Roll-your-own-Tabak) her. Optima hat bereits erfolgreich Maschinenprojekte für dieses Marktsegment realisiert. Durch die Integration und die damit verbundenen Synergieeffekte stärkt Optima seine Marktposition für Turnkey-Lösungen. Mit einer neuen, angepassten Organisationsstruktur wird Emkon bestens für die Zukunft gewappnet sein.

Junges Unternehmen mit innovativen Maschinen und hohem Digitalisierungsgrad

Emkon wurde 2000 in Kirchlinteln zunächst als Dienstleister für die Verpackungsindustrie gegründet. Bereits zwei Jahre später entwickelte sich das Unternehmen zum Verpackungsmaschinenbauer weiter. In den vergangenen zwei Jahrzehnten hat das technologiegetriebene Unternehmen sein Portfolio und seine Marktpräsenz stetig ausgebaut und sowohl Einzelmaschinen als auch Turnkey-Lösungen realisiert. „Emkon verfügt über eine ähnliche DNA wie Optima. Als Technologietreiber und Innovationsunternehmen sind beide Firmen bestens gerüstet für anspruchsvolle, kundenspezifische Projekte“, ist sich Joachim Dittrich, Generalbevollmächtigter der Optima Consumer Division, sicher. „Wir freuen uns über den Unternehmenszuwachs und auf die gemeinsamen Projekte“, so Dittrich.

Über OPTIMA

Ob für Pharmazeutika, Konsumgüter, Papierhygiene- oder Medizinprodukte: Mit flexiblen und kundenspezifischen Abfüll- und Montageanlagen sowie Produktions- und Verpackungsmaschi-nen unterstützt Optima Unternehmen weltweit und begleitet diese als Lösungs- und System-anbieter von der Produktidee bis zur erfolgreichen Produktion. Mit dem Life-Cycle-Manage-ment-Programm OPTIMA Total Care ist Optima während des gesamten Maschinenlebenszyk-lus an der Seite des Kunden. Der Familienkonzern begeistert seine Kunden seit 1922. 2.450 Experten rund um den Globus tragen zum Erfolg von Optima bei. 19 Standorte im In- und Ausland sichern die weltweite Verfügbarkeit von Serviceleistungen. Mehr als 85 Prozent des Umsatzes erwirtschaftet das Unternehmen im Ausland. Weitere Informationen: www.optima-packaging.com.
 
Kontakt
Jan Deininger
OPTIMA packaging group GmbH
Group Communications Manager
+49 791 506-1472
jan.deininger@optima-packaging.com
Downloads
©
2020
OPTIMA packaging group GmbH - Alle Rechte vorbehalten.