11. Juni 2018

Pressemappe: Achema 2018

Optima auf der Achema 2018

A: OPTIMA Vorbericht Achema 2018

OPTIMA auf der Achema 2018

Smart Solutions und mehr – OPTIMA pharma gewährt zukunftsweisende Einblicke 

Smart Solutions for Pharma Experts – unter diesem Motto präsentiert sich Optima Pharma auf der Achema 2018. Kleine Losgrößen und der Bedarf nach flexiblen Abfüllanlagen und Prozessen bewegen die Pharma-Branche. Mit dem MultiUse-Konzept zeigt Optima Pharma, wie pharmazeutische Unternehmen auf kleine Losgrößen und unterschiedliche Behältnistypen reagieren können. Das Unternehmen stellt zudem das Comprehensive Scientific Process Engineering (CSPE) vor – eine Vorgehensweise, welche die Zeitspanne vom Auftrag bis zum Produktionsstart kurz und sicher gestaltet. Mit dem Gefriertrockner CS und dem Sterilitätstestisolator STISO werden zwei Neuentwicklungen zu sehen sein.
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)

 

Weitere Informationen

B: Fallstudien, Technologien, Interview

 
Lohnabfüller für höchste pharmazeutische Ansprüche (1)

Dream-Team: Swissfillon und die MultiUse-Anlage

Hochpotente, sehr teure oder physikalisch besonders schwierig abzufüllende Arzneimittel? Genau dafür wurde der Lohnabfüller Swissfillon gegründet. Das Unternehmen deckt Laboranforderungen bis hin zu kommerziellen Kleinserien ab. Herzstück des Equipments ist ein MultiUse Filler von Optima Pharma…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 

 
Gerhard Breu im Interview (2)

„Die Weichen für die Zukunft sind gestellt“

Welche Entwicklungen prägen derzeit den Markt für pharmazeutische Abfüllanlagen und Verpackungsmaschinen? Gerhard Breu, Generalbevollmächtigter des Geschäftsbereichs Optima Pharma, gibt Antworten auf diese Frage und erläutert, mit welchen Strategien er den Unternehmensbereich auf die aktuellen Marktanforderungen einstimmt…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)  
 

 
Atomisierung von H2O2 in Isolatoren – stark reduzierter Verbrauch bei der Biodekontamination (3)

DECOpulse: Effizienter und schonender bei höherer Produktsicherheit 

Einmal mehr beweist Metall+Plastic, dass es sich lohnt, den Stand der Technik auch von führenden Biodekontaminationsverfahren zu hinterfragen. Mit DECOpulse stellt das Unternehmen auf der Achema ein neues innovatives System für die Einbringung von H2O2 in Isolatoren vor. Die Vorteile in Kurzform: Ein um ca. 50 Prozent verkürzter Gesamtdekontaminationszyklus. Und – aufgrund des reduzierten Einsatzes von H2O2 – eine verringerte Belastung von Materialien, Wirkstoffen oder Produkten mit H2O2
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 
 

Technologie erhöht die Maschinenverfügbarkeit (4)

DECOjet®: Schneller und robust dekontaminieren


Inhalatoren sollen eine möglichst lang anhaltende und feine Sprühwolke erzeugen, ohne Zusatz von Treibmitteln. Die Inhalatoren selbst werden mit Kunststoffbehältnissen bestückt. Höchste aseptische Qualität ist bei der Verarbeitung dieser „Patronen“ gefordert. Eine schonende und sehr schnelle Verarbeitung war zudem Pflicht. Und zwar auf kleinstem Raum…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)  
 

 
Engineering und Industrie 4.0 (5)

Kalt schwingt anders

Immer mehr physikalische Zusammenhänge lassen sich heute simulieren und visualisieren. Optima Pharma setzt neueste Verfahren ein. Anlagen werden damit früh getestet und verbessert, Technologien virtuell erprobt…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 

 
ERP-Ebene und Fertigung: OPAL vernetzt und analysiert (6)

Rohstoff für höchste Effizienz

Ob Lebensmittel, Kosmetik, chemische oder pharmazeutische Produkte hergestellt werden – im Zuge der Digitalisierung kommt dem Daten- Management eine herausragende Rolle zu. Die Software OPAL von Optima verbindet die Daten der ERP- und Fertigungsebene perfekt miteinander. Zudem werden Herstellprozesse analysiert und optimiert…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download) 
 

 
Schulungen mit Virtual Reality (7)

Smart trainieren

In der Montage hat gerade erst der Bau einer Anlage begonnen – und parallel dazu durchlaufen künftige Maschinenbediener bereits intensive Schulungsmaßnahmen. So geschehen bei Optima Pharma und im benachbarten VR Center des Packaging Valley. Hier fand im Frühjahr 2017 ein Kunden-Training mit Hilfe von Virtual Reality-Technologien statt, das exakt auf die Abläufe einer neuen pharmazeutischen Anlage zugeschnitten war – einschließlich Gefriertrocknung und Isolatortechnik…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 

 
Personalisierte Medizin (8)

Batch-Größe eins – Herausforderung für die Endabfüllung?

Sehr kleine Chargen für die personalisierte Medizin müssen ebenso reproduzierbar und steril hergestellt werden wie Massen-Impfstoffe. Ein durchdachter Fill & Finish-Prozess von Optima hilft dabei und hält dennoch die Produktionskosten im Rahmen…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 

 
Neue Allianz: Coating und Converting vereint (9)

COMEDCO – die Komplettlösung für Transdermal-Pflaster und Orale Dispersible Filme

Mit einer neuen Allianz schnell und sicher ans Ziel: COMEDCO bietet pharmazeutischen Unternehmen den Einstieg in die Herstellung und Verpackung von Transdermal-Pflastern und Oralen Dispersiblen Filmen mit pharmazeutischem Wirkstoff. Hinter COMEDCO stehen die Technologieführer Coatema Coating Machinery GmbH und OPTIMA life science GmbH mit den Kompetenzen Coating und Converting…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
                                                                                                       
 

C: Informationen zum Unternehmen

 
 
Expansion und interessante Karrierechancen (1)

OPTIMA Schwäbisch Hall weiter auf Erfolgskurs

Die OPTIMA packaging group GmbH (Schwäbisch Hall) hat 2017 den Umsatz auf über 350 Mio. Euro gesteigert. Damit wurde der bislang höchste Umsatz der Unternehmens-geschichte erzielt. 85 Prozent des Umsatzes erwirtschaftete das Unternehmen im Ausland. Weltweit sind mehr als 2.250 Mitarbeiter für Optima tätig – über 100 mehr als 2016. Auffallend sind der zunehmende Anteil an digitalen Services sowie der Softwareeinsatz in den Anlagen. Das Unternehmen baut in diesem Bereich weitere Stellen aus und bietet viele interessante Jobangebote. An mehreren Standorten investiert Optima und vergrößert sich auch 2018 weiter…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 

 
Porträt OPTIMA packaging group (2)

Exzellente Verpackungstechnologien

Die OPTIMA packaging group GmbH mit Stammsitz in Schwäbisch Hall  konzipiert und realisiert mit ihren Tochterunternehmen Einzelmaschinen bis hin zu komplexen Turnkey-Komplettanlagen für Pharma-, Consumer-, Nonwovens- und Life Science-Produkte. Ob Sonderlösungen oder modular aufgebaute Maschinen und Linien – alle Funktionen entsprechen grundsätzlich den branchen- und kundenspezifischen Bedürfnissen…
(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 


OPTIMA packaging group GmbH (3)

Daten und Fakten zum Unternehmen

(Der vollständige Artikel sowie Fotos dazu im Download)
 
Kontakt
Sabine Gauger
Marketingleitung
+49 791 506-1410
sabine.gauger@optima-packaging.com
Downloads
©
2019
OPTIMA packaging group GmbH - Alle Rechte vorbehalten.