12. April 2022

OPTIMA pharma baut Servicepräsenz in den USA aus und eröffnet Service Hub in North Carolina

Montage der Abfüllanlage
Noch näher beim Kunden, noch schneller, noch persönlicher – Optima Pharma baut die Servicepräsenz in den USA massiv aus. (Quelle: Optima)

Noch näher an den Kunden

Der Geschäftsbereich Pharma der Optima Unternehmensgruppe baut seine Servicepräsenz in den USA massiv aus. So wird das Servicepersonal in den USA von 2019 bis Ende 2022 verdreifacht. Nun investiert Optima in einen neuen Service Hub in Knightdale, einem Vorort von Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina. Die Fertigstellung ist für Mitte 2022 geplant. Dort bietet das Unternehmen umfassende Serviceleistungen, den Vertrieb von Anlagen und Ersatzteilen sowie Schulungen. Dies mit dem Ziel, den Pharmakunden noch schnelleren und besseren Support bieten zu können.

Nordamerika ist für die Optima Unternehmensgruppe, insbesondere für den Geschäftsbereich Pharma, ein wichtiger Bestands- und Wachstumsmarkt. Der anhaltend hohen Nachfrage nach den Maschinen und Anlagen sowie den Services im Pharmabereich trägt das Unternehmen nun Rechnung und eröffnet einen Service Hub in Knightdale bei Raleigh im US-Bundesstaat North Carolina. „Die Pandemie hat nochmals verdeutlicht, wie wichtig lokaler Support ist“, sagt Gerhard Breu, Chairman der Optima Pharma Division. Reisebeschränkungen erschweren allen Unternehmen den direkten Kundenkontakt.

Schnelle Verfügbarkeit von Services und Bauteilen

„Mit dem neuen Service Hub sind wir noch näher bei unseren Kunden, bieten schnellen Service sowie eine optimale Verfügbarkeit von Bauteilen“, ergänzt Ulrich Unterriker, Geschäftsführer der Optima Machinery Corporation in Green Bay, Wisconsin. Geleitet wird der Service Hub von dem erfahrenen Ingenieur Doug Nash. Nash hat Elektro-Ingenieurswesen studiert und verfügt über 20 Jahre Erfahrung als Wartungsingenieur in abfüllenden und verpackenden Unternehmen verschiedenster Branchen, darunter die Pharmabranche. Knightdale liegt im sogenannten Research Triangle, im dem viele Pharma-Kunden von Optima ihren Sitz haben.

Optimale Verfügbarkeit der Pharmaanlagen

„Mit dem Ausbau unserer Servicepräsenz in den USA optimieren wir die Verfügbarkeit der Maschinen und Anlagen unserer Kunden noch weiter“, sagt Holger Burgermeister, Director Service bei Optima Pharma. Vom neuen Service Hub aus bietet Optima Pharma in enger Zusammenarbeit mit der Optima Niederlassung in Green Bay sowohl Remote Support als auch Unterstützung direkt vor Ort beim Kunden an. Wartungen, Umbauten und Trainings des Bedienpersonals gehören unter anderem zum Leistungsspektrum. Umfassende Qualifizierungen der Pharmaanlagen runden das Serviceangebot ab. Da Ersatzteile direkt vor Ort lagern, ist eine optimale Verfügbarkeit der Anlagen gewährleistet. Die Vertriebsexperten von Optima Pharma beraten am Standort Knightdale zu neuen und bestehenden Maschinenprojekten.

Servicepersonal verdreifacht von 2019 bis 2022

Die Präsenz von Optima Pharma im amerikanischen Markt wurde in den vergangenen Jahren konsequent ausgebaut. So wird beispielsweise das Servicepersonal von 2019 bis Ende 2022 verdreifacht. Seit knapp 40 Jahren unterhält Optima eine Niederlassung in Green Bay, Wisconsin. 2017 wurde die Fläche hier um 1.200 Quadratmeter erweitert. Insgesamt betreuen über 50 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Sales und Service die amerikanischen Optima Kunden im Pharmabereich vor Ort.


Qualifizierung der Abfüllanlage
Mit dem neuen Service Hub ist Optima noch näher bei den Kunden, bietet schnellen Service sowie eine optimale Verfügbarkeit von Bauteilen. (Quelle: Optima)



Qualifizierung der Abfüllanlage
Eine optimale Verfügbarkeit von Maschinen und Anlagen ist das Ziel des neuen Servicestandorts in Knightdale, North Carolina. (Quelle: Optima)


Kalibrierungsservice
Das Kalibrieren der Pharmaanlagen ist eine der vielfältigen Serviceleistungen, die am neuen Standort in Knightdale, North Carolina angeboten werden. (Quelle: Optima)


Remote-Unterstützung
Ob remote oder vor Ort – die Optima Serviceexperten finden rund um die Uhr eine Lösung für die Herausforderungen der Kunden. (Quelle: Optima)



Training
Know-how-Transfer findet in Trainings und Schulungen für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kunden statt. So werden diese zum Anlagenexperten im Unternehmen. (Quelle: Optima)

 
Kontakt
Jan Deininger
OPTIMA packaging group GmbH
Group Communications Manager
+49 791 506-1472
jan.deininger@optima-packaging.com
Downloads

©

2022
OPTIMA packaging group GmbH - Alle Rechte vorbehalten.