18. Oktober 2018

OPTIMA Mitarbeiter leben bei Gesundheitstagen die innere Balance

Gerhard Breu im Gespräch mit Liane Pöhlmann
Gerhard Breu, Generalbevollmächtigter der Optima Pharma Division, im Gespräch mit Liane Pöhlmann von der AOK Heilbronn-Franken.

In Zusammenarbeit mit der AOK bietet das Unternehmen Informationen und Mitmachaktionen zum Thema mentale Gesundheit

Bereits zum dritten Mal fanden bei Optima die Gesundheitstage statt. Die Präventionsveranstaltung wurde in Kooperation mit der AOK Heilbronn-Franken und weiteren Partnern an drei Standorten des Unternehmens in Schwäbisch Hall angeboten. In diesem Jahr trug die Veranstaltung das Motto „Stay in Balance“. Im Mittelpunkt standen Angebote rund um die psychische Gesundheit. Die Geschäftsleitung des Sondermaschinenbauers unterstützt die Veranstaltung und betonte bei einem Besuch der Gesundheitstage die Wichtigkeit solcher Angebote für die Mitarbeiter und das Unternehmen.

„Bei Optima erbringen Menschen Höchstleistungen, nicht Maschinen. Und denen muss es gut gehen“, sagt Gerhard Breu, Generalbevollmächtigter der Optima Pharma Division, über die Bedeutung der Gesundheitstage. Als hochspezialisiertes Technologieunternehmen sei Optima auf das Leistungspotenzial seiner Mitarbeiter angewiesen. Deswegen sei es selbstverständlich, dass Optima bereits zum dritten Mal die Gesundheitstage durchführt. Die innere Balance zu haben, sei die Voraussetzung für volle Einsatz- und Leistungsbereitschaft am Arbeitsplatz. Am 9. und 10. Oktober fanden die Gesundheitstage bei Optima Nonwovens statt, am 16. und 17. Oktober bei Optima Pharma und am 18.Oktober war das Präventions-Team der AOK Heilbronn-Franken bei Optima Consumer zu Gast.

OPTIMA Mitarbeiter sollen für das Thema Gesundheit sensibilisiert werden

Lana Ruder von der Optima Personalentwicklung hat die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der AOK Heilbronn-Franken organisiert. „Mit der Veranstaltung möchten wir die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das Thema der inneren Balance sensibilisieren“, sagt Ruder. Jedes Jahr gebe es einen anderen Schwerpunkt. In den vergangenen Jahren ging es um die Themen Bewegung und Ernährung, in diesem Jahr zeigten die AOK-Mitarbeiter Möglichkeiten zur Entspannung auf. Mit dem Präventionsprogramm „Lebe Balance“ sollen die Optima Mitarbeiter lernen, auf sich zu achten, Stress vorbeugen und damit psychische Erkrankungen verhindern. „Lebe Balance“ hat die AOK Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern der Universität Freiburg entwickelt.

Vorträge, Massagen, Yoga und ein Sinnesparcours helfen, Alltagsstress zu bewältigen

Neben Informationen zu „Lebe Balance“ bot die AOK die Möglichkeit, sich bei Massagen zu entspannen. Das Massage-Angebot bot die Krankenkasse in Zusammenarbeit mit der Sport- und Physioschule Waldenburg an. Ein Yoga-Workshop, ein Cardioscan und ein Sinnesparcours rundeten das Programm ab. Um die Aspekte „Achtsamkeit, Glück und Zufriedenheit“ ging es bei einem Impulsvortrag. Wie man zum Nichtraucher wird, erfuhren die Optima Mitarbeiter beim Kooperationspartner bigmoment.

Das Angebot wurde gut angenommen, berichtet Lana Ruder. Rund 500 Besucher hat sie in diesem Jahr gezählt. „Ich nehme teil, weil die Gesundheitstage ein tolles Angebot sind und mich das Thema dieses Jahr anspricht“, sagt Fiona Volz. Volz arbeitet als Vertriebsassistentin bei Optima Pharma. Sie hat den Sinnesparcours absolviert und lobt das vielseitige Angebot. Auch im kommenden Jahr wird Optima wieder die Gesundheitstage anbieten.


AOK-Präventionsprogramm Lebe BalanceLiane Pöhlmann erläutert Gerhard Breu das AOK-Präventionsprogramm „Lebe Balance“.


SinnesparcoursBeim Sinnesparcours durchliefen die Optima Mitarbeiter Stationen zu den Themen achtsames Sehen, Hören, Riechen, Fühlen und Schmecken.


Test zur Ermittlung des LungenaltersBeim Kooperationspartner bigmoment erfuhren die Beschäftigten des Unternehmens, wie alt ihre Lunge wirklich ist.

 
Kontakt
Jan Deininger
Editor
+49 791 506-1472
jan.deininger@optima-packaging.com
Downloads
©
2018
OPTIMA packaging group GmbH - Alle Rechte vorbehalten.